Fischgerichte  

Home ] Fleischgerichte ] [ Fischgerichte ] Geflügel ] Suppen ] Kuchen und Gebäck ] Gemüse ] Aufläufe ] Nudelgerichte ] Kennen Sie ein Rezept? ]

Fisch, mit Bergkäse überbacken

 
Zutaten:
  •  600 g gekochte Kartoffeln
  •  150 g geriebener Allgäuer Bergkäse
  •  2 Eier
  •  100 g Creme-Fraiche
  •  2-3 Essl. Wasser
  •  500 g Mangold
  •  600 g Kabeljaufilet
  •  30 g Butter
  •  Salz
  •  Pfeffer
  •  Zitronensaft
Zubereitung:

100 g des Bergkäses, die Eier, die Creme Fraiche und das Wasser zu einer Käsecreme verrühren. Den Mangold kurz blanchieren. Die Kartoffeln in Scheibenschneiden und in eine gefettete Form schichten. Darauf die Hälfte der Käsecremegeben, darauf den Mangold schichten. Die geschmolzene Butter darüber träufeln, salzen und pfeffern. Das Kabeljaufilet mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft darauf legen, mit restlicher Käsecreme und dem Rest Käse bei 220 °C 20-25 Minutenbacken.

 

- Zum Inhalt -

Fisch-Gemüse-Auflauf

 
Zutaten:
  •  500 g Salatkartoffeln
  •  ½ mittelgroßer Blumenkohl
  •  500 g Brokkoli
  •  1 gelbe Paprikaschote
  •  4 Tomaten
  •  600 g frischer Rotbarsch
  •  100 g geriebener Emmentaler
  •  200 ml Schlagsahne
  •  1 TL Rosmarin
  •  Salz, schwarzer Pfeffer, Fett für die  Form
Zubereitung

Kartoffeln in kochendem Salzwasser mit Schale garen. Dann pellen und in dünne Scheiben schneiden. Blumenkohl und Brokkoli waschen, in Röschen teilen und in kochendem Salzwasser kurz blanchieren. (Blumenkohl ca. 4 Min., Brokkoli ca. 2 Min.) Backofen auf 175 Grad vorheizen und eine Auflaufform einfetten. Paprika waschen und in Streifen schneiden. Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Die Fischfilets mit Salz und Pfeffer würzen. In die Form abwechselnd Kartoffeln, Blumenkohl, Brokkoli und Fisch einschichten. Jede Schicht mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen. Abschließend mit Tomaten und Paprika belegen. Alles mit Emmentaler überstreuen und mit Sahne übergießen. Den Auflauf ca. 40 - 45 Min. im Ofen backen.
(kcal: 516, kj: 2.161)

 

- Zum Inhalt -

Fischragout mit Reis

 
Zutaten:
  •  4 Seelachsfilets
  •  80 g frische Krabben
  •  320 g Reis
  •  4 Frühlingszwiebeln
  •  2 Zucchini
  •  2 Tomaten
  •  1 Bund Dill
  •  120 g Crème fraiche
  •  Salz, weißer Pfeffer,
     Sonnenblumenöl,  Butter
Zubereitung:

Reis in der entsprechenden Menge Salzwasser garen (ca. 20 Min.)
In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln und die Zucchinis waschen. Die Zwiebeln in feine Ringe schneiden und die Zucchinis in Stifte schneiden. Tomaten mit heißem Wasser überbrühen, enthäuten und würfeln. Den Fisch in Würfel schneiden. In einem Topf etwas Öl erhitzen, die Zwiebeln und die Zucchinis darin ca. 2 Min. andünsten. Die Fischwürfel auf das Gemüse legen, Krabben, Tomaten und Crème fraiche darüber verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen, dann zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 6 Min. garen. Den Dill waschen, trockenschütteln, hacken und mit etwas Butter unter den Reis ziehen. Richten Sie das Fischragout mit dem Reis auf Tellern an.
(kcal: 580, kj: 2.436)

 

- Zum Inhalt -

Fischröllchen mit Apfelscheiben

 
Zutaten:
  •  800 g frische Kabeljaufilets
  •  1 unbehandelte Zitrone
  •  4 Petersilienzweige glatt
  •  1 Zwiebel
  •  2 Äpfel
  •  2 EL saure Sahne
  •  2 EL Mehl
  •  ½ l Gemüsebrühe
  •  2 EL Semmelbrösel
  •  2 TL Currypulver
  •  2 EL Butter
  •  Salz, schwarzer Pfeffer, Zucker,
     Butter,  Holz-Zahnstocher
Zubereitung

Fisch in möglichst dünne Scheiben schneiden (ca. 2 pro Person). Zitrone auspressen und den Fisch mit dem Saft beträufeln. Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken. Zwiebel schälen und fein hacken. Äpfel schälen, aus der Mitte dicke Scheiben schneiden (ca. 2 pro Person). Das Kerngehäuse ausstechen. Gemüsebrühe vorbereiten.
Fischfilets salzen und pfeffern, mit der sauren Sahne bestreichen und mit der Petersilie bestreuen. Filetscheiben aufrollen und mit den Holzstäbchen zusammenstecken. In einem Topf die Butter erhitzen, darin die Zwiebeln glasig dünsten. Das Mehl und Curry unter Rühren hinzufügen. Mit der Gemüsebrühe auffüllen. Sauce aufkochen lassen und mit etwas Salz und einer Prise Zucker abschmecken. Die Fischröllchen in der Sauce bei schwacher hitze ca. 15 Min. ziehen lassen. Apfelscheiben in den Semmelbröseln wenden. In einer Pfanne noch  etwas Butter erhitzen, darin die Apfelringe fast weich braten. Auf einer Platte  warm halten. Die Fischröllchen mit den Apfelscheiben auf eine Platte setzen und  mit der Sauce übergießen. Dazu schmeckt Reis.
(kcal: 361, kj: 1.512 )

 

- Zum Inhalt -

Forelle mit Basilikumsauce

 
Zutaten:
  •  2 Bund Basilikum
  •  1 Becher Creme fraiche (200 g)
  •  100 ml Milch
  •  Salz
  •  Pfeffer aus der Mühle
  •  1 Prise Zucker
  •  1-2 Teel. Senf
  •  1-2 Teel. Zitronensaft
  •  2 geräucherte Forellen (a 300 g)
  •  Zitronenscheiben zum Garnieren
Zubereitung:

Basilikum, wenn nötig, waschen, Blätter von den Stielen zupfen. Ein paar Blättchen für die Dekoration beiseite legen. Creme fraiche mit Milch, Salz, Pfeffer, Zucker, Senf und Zitronensaft verrühren. Die Basilikumblätter dazugeben, alles mit dem Schneidstab des Handrühreres pürieren. Evtl. noch einmal würzen. Die Forellen häuten, die Filets von den Gräten lösen. Filets auf der Basilikumsauce anrichten, mit Zitronenscheiben und Basilikumblättchen dekorieren.
Dazu: Schwarzbrot.

 

- Zum Inhalt -

Forelle mit Haselnüssen

 
Zutaten:
  •  2 Regenbogenforellen
  •  Salz
  •  Pfeffer
  •  20 g Butter
  •  1 Essl Öl
  •  40 g ganze Haselnüsse
  •  1 Essl Weißweinessig
  •  1 Eigelb
  •  120 g zerlassene Butter
  •  1 Essl gehackter Dill
  •  1 Zitrone
Zubereitung:

Backofen auf 250 Grad erhitzen. Haselnüsse auf ein Backblech geben und ca. 5 Minuten rösten. Die Nüsse in ein Küchentuch schütten und mit dem Küchentuch kräftig reiben, damit die braune Haut abgeht. Forellen mit Salz säubern und bei mittlerer Hitze in Öl und Butter von jeder Seite 5-6 Min. goldbraun braten, bis sie durchgegart sind. Aus der Pfanne heben und warm stellen. Eine Hälfte der Haselnüsse in die Pfanne geben und bräunen. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen, warm stellen. Essig auf die Hälfte einkochen. Restliche Nüsse hacken. Eigelb und Essig in eine Schüssel geben. Butter unter Rühren langsame zugeben, bis die Mischung andickt. Gehackte Haselnüsse und Dill unterheben und würzen. Forellen  mit Zitrone, Dill und Haselnüssen garnieren. Sauce sehr vorsichtig erwärmen, damit sie nicht gerinnt, und neben die Forellen geben. Dazu gibt's in zerlassener Butter geschwenkte Salzkartoffeln und einen gemischten grünen Salat, der mit Olivenöl und Weißweinessig angemacht wird.

 

- Zum Inhalt -

Gebratenes Lachsfilet

 
Zutaten:
  •  4 Lachsfilets à ca. 200 g
  •  400 g Brokkoli
  •  2 Schalotten 
  •  ½ walnußgroßes Stück Ingwer
  •  300 ml Orangensaft
  •  2 EL Crème fraiche
  •  400 g Tagliatelle
  •  Salz, schwarzer Pfeffer, Olivenöl, Butter
Zubereitung:

Ingwer schälen und fein reiben. Mit dem Orangensaft mischen und den Fisch mit dem Saft beträufeln. Brokkoli waschen, Stiele in feine Stifte schneiden und den Kopf in kleine Röschen teilen. Schalotte schälen und fein hacken.
Brokkolistifte und Röschen in kochendem Salzwasser ca. 3 Min. blanchieren, abgießen und abtropfen lassen. Nudeln in reichlich Salzwasser garen. Inzwischen Fisch aus der Marinade nehmen und mit Salz und Pfeffer würzen. (Die Marinade aufheben) In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen, darin den Fisch von jeder Seite ca. 5 Min. braten. In einem Topf etwas Butter erhitzen, darin die Schalotten glasig dünsten, Brokkoli dazugeben und einige EL Wasser zufügen. Alles ca. 7 min. dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Fisch aus der Pfanne nehmen und mit der Marinade ablöschen und aufkochen. Crème fraiche einrühren. Fisch mit Nudeln, Brokkoli und Sauce auf Tellern anrichten.
(kcal: 703, kj: 2.945)

 

- Zum Inhalt -

Kabeljau mit Gemüsepanade

 
Zutaten:
  •  600 g frische Kabeljaufilets
  •  800 g Salatkartoffeln
  •  200 g Lauchstangen
  •  240 g Mohrrüben
  •  2 EL Zitronensaft
  •  1 Ei
  •  4 EL Semmelbrösel
  •  100 ml Schlagsahne
  •  1 EL Aprikosenkonfitüre
  •  2 TL Currypulver
  •  Salz, schwarzer Pfeffer, Butter
Zubereitung:

Kartoffeln in der Schale in Salzwasser garen, pellen. Die größeren Kartoffeln halbieren oder vierteln. Den Fisch mit etwas Zitronensaft beträufeln. Mohrrüben schälen und fein raspeln. Lauch waschen und in Scheiben schneiden.
Ei in einem Teller mit Salz, Pfeffer und etwas Curry verrühren. Semmelbrösel auf einen anderen Teller geben. Fisch zuerst im Ei, dann in den Mohrrüben und zuletzt in den Semmelbröseln wenden. In einer Pfanne etwas Butter erhitzen und darin den Fisch von beiden Seiten braten. Inzwischen etwas Butter in einem Topf erhitzen und darin den Lauch andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Aprikosenkonfitüre würzen.
In einer anderen Pfanne noch etwas Butter erhitzen und darin die Kartoffeln leicht bräunen. Fisch aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Restliches Currypulver in den Bratenfond einrühren. Sahne dazugießen und ca. 5 Min. einköcheln lassen. Mit etwas Zitronensaft abschmecken. Fisch, Kartoffeln, Lauch und Sauce auf Tellern anrichten.
(kcal: 450, kj: 1.885)

 

- Zum Inhalt -

Kräuterforelle

 
Zutaten:
  •  4 frische küchenfertige Forellen
  •  1 Zwiebel
  •  2 Knoblauchzehen
  •  1 Bund Petersilie glatt
  •  1 Stengel Zitronenmelisse
  •  6 EL Olivenöl
  •  240 ml trockener Weißwein
  •  Salz, weißer Pfeffer, Mehl
Zubereitung:

Forellen waschen und trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Mehl bestäuben. Petersilie und Zitronenmelisse waschen, trockenschütteln und sehr fein hacken. Zwiebel und Knoblauch schälen, ebenfalls sehr fein hacken und mit den Kräutern mischen.
Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin die Zwiebel-Kräuter-Mischung andünsten. Den Fisch in die Pfanne legen und von beiden Seiten je ca. 2 Min. anbraten. Den Wein nach und nach angießen. Immer erst ein bißchen verdampfen lassen, bevor Sie die nächste Portion dazugießen. So garen Sie die Forellen ca. 20 Min. lang. Den Fisch auf Tellern anrichten und mit der Sauce übergießen. Als Beilage eignen sich Salzkartoffeln oder kleine in Butter geschwenkte Pellkartoffeln. Reichen Sie auch frisches Baguette dazu.
(kcal: 460, kj: 1.924)

 

- Zum Inhalt -

Lachsgratin mit Mangold

 
Zutaten:
  •  400 g frischer Lachs
  •  400 g breite Nudeln
  •  800 g Mangold
  •  2 Zwiebeln
  •  1 Knoblauchzehe
  •  1 unbehandelte Zitrone
  •  120 g Mozzarella
  •  2 EL Olivenöl
  •  Salz, weißer Pfeffer, Muskatnuss
Zubereitung:

Die Nudeln in reichlich Salzwasser garen, abgießen und abtropfen lassen. Den Ofen auf 225 Grad vorheizen. Mangold waschen, die Stiele in schmale, das Grün in breite Streifen schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Schale der Zitrone reiben, die Zitrone auspressen. Den Lachs in große Stücke teilen (pro Person 1 Stück), mit dem Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen und die abgeriebene Schale der Zitrone darüberstreuen. Mozarella in dünne Scheiben schneiden. Eine Auflaufform einfetten.
Das Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel darin glasig dünsten. Die angoldstiele und den Knoblauch hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und etwas geriebener Muskatnuß würzen. Ca. 3-4 Min. garen. Die Mangoldblätter dazutun und solange mitgaren, bis sie zusammenfallen. Dann den Topf vom Herd nehmen. Die Mangoldmischung mit den Nudeln mischen und in die Auflaufform füllen. Die Lachsstücke auf die Nudeln legen und den Mozarella darüber verteilen. Das Gratin für ca. 15 Min. in den Ofen schieben.

 

- Zum Inhalt -

Renkenfilets im Parmesanmantel mit Kartoffelsalat

Zutaten:
  •  4 Renkenfilets
  •  1 unbehandelte Zitrone
  •  2 Eier
  •  160 g Paniermehl
  •  40 g geriebener Parmesan
  •  40 g Mandeln gemahlen
  •  1 TL getrockneten Oregano
  •  4 EL Mehl
  •  Salz, weißer Pfeffer, Butterschmalz,  Kartoffelsalat mit Gurken
Zubeitung:

Den Kartoffelsalat herstellen. Die Hälfte der Zitrone pressen. Die restliche Zitrone achteln. Mehl auf einen Teller schütten. Ei in einem zweiten Teller verquirlen. Paniermehl, Parmesan und Mandeln vermischen und ebenfalls auf einen Teller geben. Mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen.
Die Renkenfilets mit dem Zitronensaft beträufeln. Mit Salz und Pfeffer etwas würzen. Die Fischfilets im Mehl wenden (das überschüssige Mehl abschütteln). Dann durch das Ei ziehen und anschließend in der Parmesanpanade wenden. Reichlich Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und den Fisch bei mittlerer Hitze ca. 2 Min. pro Seite braten. Die Renkenfilets mit dem Kartoffelsalat und Zitrone auf einem Teller anrichten.
(kcal: 493, kj: 2.066)

 

- Zum Inhalt -

Rotbarsch-Auflauf mit Curry-Joghurt

Zutaten:
  •  400 g frischer Rotbarsch
  •  600 g Salatkartoffeln
  •  2 Stangen Lauch
  •  2 Äpfel
  •  ½ Bund Petersilie glatt
  •  1 Zwiebel
  •  300 g Joghurt
  •  2 Eier
  •  2 EL Zitronensaft
  •  4 TL Currypulver
  •  2 EL Semmelbrösel
  •  Salz, schwarzer Pfeffer, Olivenöl
Zubereitung:

Kartoffeln in der Schale in Salzwasser garen, dann pellen und in Scheiben schneiden. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Fisch würfeln, mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Lauch waschen und in Ringe schneiden.
Zwiebel schälen und hacken. Apfel schälen, vierteln und in Spalten schneiden.
Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken. Eine Auflaufform einfetten.
Fisch mit mit der Hälfte des Currypulvers bestäuben. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, darin den Fisch ca. 1 Min. unter Rühren anbraten und dann wieder heraus nehmen. Zwiebeln und Lauch in der Pfanne andünsten, Äpfel untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Joghurt, Ei, Petersilie, restliches Curry, Salz und Pfeffer verrühren. Fisch, Kartoffeln und Lauch-Apfel-Mischung in die Auflaufform füllen, mit der Joghurt-Sauce übergießen und Semmelbrösel darüber streuen.
Den Auflauf ca. 25 Min. im Ofen überbacken.
(kcal: 389, kj: 1.631)

 

- Zum Inhalt -

Rügener Fischspießchen

 
Zutaten:
  •  200 g frischer Aal
  •  200 g frische Kabeljaufilets
  •  200 g frische Scholle
  •  200 g Goldbarschfilet
  •  4 Tomaten
  •  ¼ Salatgurke
  •  12 Champignons
  •  16 Silberzwiebeln
  •  100 g Butter
  •  1 unbehandelte Zitrone
  •  2 EL Sonnenblumenöl
  •  1 TL Paprikapulver, edelsüß
  •  2 TL mittelscharfer Senf
  •  Salz, weißer Pfeffer, Tabascosauce,  Worcestersauce, Holzspieße (pro  Person 2
  • Stück)
Zubereitung:

Aal häuten und entgräten. Fisch in gleichmäßig dicke Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Marinade für den Fisch: Zitrone auspressen. Den Saft mit Öl, Senf, Paprikapulver, etwas Salz und Pfeffer, einigen Spritzern Tabasco- und Worcestersauce verrühren. Die Marinade über den Fisch gießen und ca. 30 Min. zugedeckt ziehen lassen. Tomaten waschen und vierteln. Gurke waschen und ungeschält in Scheiben schneiden. Pilze putzen.
Abwechselnd Fischwürfel, Tomaten, Gurken, Silberzwiebeln und Pilze auf die Spieße stecken. (Pro Person 2 Spieße) Butter in einer Pfanne erhitzen und die Fischspieße darin von allen Seiten ca. 10 Min. braten.
(kcal: 566, kj: 2.371)

 

- Zum Inhalt -

Seelachs auf Tomatenreis

 
Zutaten:
  •  4 Seelachsfilets
  •  200 g Reis
  •  1 Zwiebel
  •  1 Knoblauchzehe
  •  ½ Bund Petersilie glatt
  •  200 ml Gemüsebrühe (Pulver)
  •  200 ml Gemüsesaft (Tomate)
  •  4 EL saure Sahne
  •  1 unbehandelte Zitrone
  •  2 TL mittelscharfer Senf
  •  4 EL Olivenöl
  •  Salz, weißer Pfeffer, Chilipulver,  Sonnenblumenöl
Zubereitung:

Zitrone pressen.
Marinade: Den Zitronensaft mit Senf und Olivenöl verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen. Die Fischfilets halbieren und in eine Auflaufform geben. Mit der Marinade bestreichen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken. Gemüsebrühe vorbereiten.
Sonnenblumenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin andünsten, Reis und Knoblauch einrühren und glasig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Brühe und Tomatensaft angießen. Bei geringer Hitze ca. 20 Min. zugedeckt ausquellen lassen.
Inzwischen den Backofengrill anschalten und den Fisch darin 10 Min. grillen.
Saure Sahne mit Petersilie, Salz und Pfeffer vermischen. Fisch mit Reis und einem Klecks saurer Sahne-Mischung auf Tellern anrichten.
(kcal: 529, kj: 2.221)

 

- Zum Inhalt -

Zanderfilet mit Zucchini

 
Zutaten:
  •  4 Zanderfilets
  •  2 Zucchini
  •  ½ unbehandelte Zitrone
  •  100 ml trockener Weißwein
  •  Salz, schwarzer Pfeffer, Muskatnuss,  Butterschmalz, Butter
Zubereitung:

Die Zitrone auspressen. Den Fisch waschen, trockentupfen und mit dem Zitronensaft beträufeln. Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden.
Etwas Butter in einem Topf erhitzen, die Zucchini darin ca. 5 Min. anbraten. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen. Den Weißwein angießen und alles nochmals ca. 5 Min. zugedeckt bei mittlerer Hitze garen. In einer Pfanne etwas Butterschmalz erhitzen. Die Zanderfilets darin ca. 2 - 3 Min. pro Seite braten. Aus der Pfanne nehmen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Fisch mit dem Gemüse auf Tellern anrichten. Als Beilage reichen Sie entweder Reis oder Kartoffeln. Beides können Sie in der Zucchinisauce schwenken, sonst ist es zu trocken.
(kcal: 163, kj: 683)

 

- Zum Inhalt -

Home ] Zum Inhalt ] Fleischgerichte ] [ Fischgerichte ] Geflügel ] Suppen ] Kuchen und Gebäck ] Gemüse ] Aufläufe ] Nudelgerichte ] Kennen Sie ein Rezept? ]