Kuchen und Gebäck  

Home ] Fleischgerichte ] Fischgerichte ] Geflügel ] Suppen ] [ Kuchen und Gebäck ] Gemüse ] Aufläufe ] Nudelgerichte ] Kennen Sie ein Rezept? ]

Apfelkuchen mit Kokosstreusel

Zutaten für 4. Portionen
  •  200 g Butter
  •  200 g Zucker
  •  4 Eier
  •  1 Vanillinzucker
  •  400 g Mehl
  •  1/2 Backpulver
  •  1,5 kg Äpfel (säuerlich)
  •  180 g Butter (kalt)
  •  180 g Zucker
  •  200 g - 250 g Mehl
  •  80 g- 100 g Kokosflocken
Zubereitung:

Aus 200 g Butter, 200 g Zucker, Eiern, Vanillinzucker, 400 g Mehl und Backpulver einen  festen Rührteig herstellen, auf ein gefettetes und mit Semmelbrösel ausgestreutes Backblech geben. Die Äpfel schälen und grob raffeln, auf dem Teig verteilen. Die Streusel aus den
restlichen Zutaten herstellen und über die Äpfel bröseln. Bei 175 Grad 30-40 Minuten backen.

- Zum Inhalt -

Bratapfel-Kuchen

Zutaten:
  •  16 kleine Boskoop-Äpfel
  •  1 unbehandelte Zitrone
  •  8 Scheiben tiefgekühlter Blätterteig
  •  100 g gehackte Haselnüsse
  •  1 Eigelb
  •  250 g Johannisbeergelee
  •  Backblech, Fett für das Blech,
     Puderzucker
Zubereitung:

Backofen auf 200 Grad vorheizen und ein Backblech einfetten. Blätterteigplatten nebeneinander auftauen lassen und jeweils einmal in der Mitte teilen. Die Blätterteigplatten leicht ausrollen. Zitrone auspressen. Äpfel waschen und das Kerngehäuse ausstechen und die Schnittflächen mit Zitronensaft beträufeln (verhindert Verfärbung).
In einer Pfanne die Nüsse ohne Fett rösten. Die Hälfte davon mit der Hälfte des Johannisbeergelees vermischen und die Masse dann in die Äpfel füllen. Die Äpfel auf je eine Teigplatte setzen. Den Teig oben zusammendrücken. Das Eigelb verquirlen und die Teigbeutel damit einpinseln. Die Beutel dicht nebeneinander auf das Backblech setzen und im Ofen ca. 20 Min. backen. Inzwischen das restliche Johannisbeergelee erwärmen und die fertigen Apfel-Beutel damit einpinseln. Mit den restlichen Nüssen und etwas Puderzucker bestreuen. Die Äpfel sollten lauwarm verspeist werden.
(kcal: 544, kj: 2.278)

- Zum Inhalt -

Cashew-Spritzgebäck

Zutaten:
  •  100 g Cashewkerne
  •  150 g Butter
  •  120 g Zucker
  •  3 Eigelb
  •  140 g Weizenmehl
  •  50 g Speisestärke
  •  Fett und Mehl für das Blech,  Spritzbeutel mit großer Sterntülle
Zubereitung:

Cashewkerne sehr fein mahlen. Ein Backblech einfetten und mit Mehl bestäuben.
Butter und Zucker schaumig rühren. Eigelb unterrühren. Mehl, Stärke und Cashewkerne einarbeiten. Den Teig in den Spritzbeutel füllen und ca. walnussgroße Tuffs, S-Formen o.ä. auf das Blech spritzen. Das Blech ca. 1 Std. kalt stellen. Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Das Spritzgebäck ca. 20 Min. im Ofen (Mitte) goldbraun backen.

- Zum Inhalt -

Eierkuchen mit Schwarzwurzeln

Zutaten:
  •  8 Eier
  •  800 g Schwarzwurzeln
  •  300 g Salatkartoffeln
  •  1 Zwiebel
  •  1 Knoblauchzehe
  •  2 Mohrrüben
  •  2 Stangen Bleichsellerie
  •  ½ Bund Petersilie glatt
  •  300 g geriebener Gouda
  •  100 g gekochter Schinken
     (in Scheiben)
  • Salz, schwarzer Pfeffer, Muskatnuß, Fett zum Braten
Zubereitung:

Kartoffeln in der Schale in Salzwasser garen, dann pellen, abkühlen lassen und in dünne Scheiben schneiden. Schwarzwurzeln schälen in ca. 4 cm große Stücke schneiden und in Salzwasser garen (ca. 15 Min.). Abgießen, abtropfen lassen und der Länge nach halbieren. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Mohrrübe schälen und in dünne Scheiben schneiden. Sellerie waschen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken. Schinken in nicht zu kleine Stücke zerzupfen.
Eier verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss würzen. Kartoffeln, Schwarzwurzeln, Mohrrüben, Sellerie, Zwiebeln, Knoblauch, Petersilie, Käse und Schinken vermischen. In einer Pfanne etwas Fett erhitzen. Gemüse-Mischung hineingeben und die Eier darübergießen. Bei geringer Hitze stocken lassen, dann wenden und auf der anderen Seite noch ca. 5 Min. braten. Den Eierkuchen in Stücke schneiden und auf Tellern anrichten.
(kcal: 636, kj: 2.667)

- Zum Inhalt -

Engadiner Nusstorte

Zutaten:
  •  250 g Butter
  •  400 g Zucker
  •  2 Eier
  •  500 g Weizenmehl
  •  1 unbehandelte Zitrone
  •  150 g gehackte Haselnüsse
  •  150 g gehackte Walnüsse
  •  250 ml Schlagsahne
  •  2 EL Honig
  •  2 EL Cognac
  •  Eigelb zum Bestreichen, Fett für
     die Form, Springform ca. 26 cm
     Durchmesser
Zubereitung:
Die Schale der Zitrone abreiben.
Weiche Butter, 100 g Zucker und Zitronenschale cremig rühren. Eier und 1 EL Cognac unter die Crème rühren. Das Mehl unterheben. Ca. 40 Min. zugedeckt kühl stellen. Inzwischen den Backofen auf 200 Grad (Umluft 170 Grad) vorheizen. Die Form einfetten.

Zubereitung Füllung:
Restlichen Zucker (300 g) in einem Topf unter Rühren hellgelb rösten, die Nüsse hinzufügen und kurz mitrösten. Mit der Sahne aufgießen, durchkochen lassen. Honig und den restlichen Cognac unterrühren. Im kalten Wasserbad abkühlen lassen.

Zubereitung Nusstorte:
Den Teig in drei Teile teilen. Den Boden der Springform mit 1/3 des ausgerollten Teiges auslegen. Aus dem zweiten Teil eine Rolle formen, an den Rand legen und hochziehen. Die Füllung auf dem Boden glattstreichen. Aus dem restlichen Teig einen Deckel in Größe der Form ausrollen und auf die Füllung setzen. Seitlich leicht andrücken. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Mit Eigelb bestreichen. Die Torte ca. 45 Min. im Ofen backen. Engadiner Nusstorte sollte bis zum Anschneiden einen Tag ruhen.
(kcal: 821, kj: 3.441

- Zum Inhalt -

Mandelkuchen

Zutaten:
  •  6 Eier
  •  120 g Zucker
  •  50 g Mehl
  •  ½ Pack Backpulver
  •  1 Vanilleschote
  •  1 unbehandelte Zitrone
  •  150 g Mandeln gemahlen
  •  Salz, Butter für die Form,
     Puderzucker zum Bestreuen,
     Springform von ca. 26 cm
     Durchmesser
Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft 160 Grad). Die Eier trennen.
Den Zucker mit dem Eigelb schaumig rühren. Das Mehl, das Backpulver und die Eicreme vermischen. Die Vanilleschote aufschlitzen, das Mark auskratzen und unter den Teig mischen. Die Schale der Zitrone dünn abreiben und dem Teig hinzufügen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und mit den Mandeln mit einem Schneebesen unter den Teig heben. Die Form mit etwas Butter einfetten, den Teig einfüllen und im Ofen ca. 50 Min. backen. Kurz abkühlen lassen, aus der Form nehmen und mit Puderzucker bestreuen. Machen Sie einen Espresso und reichen Sie den Kuchen dazu.
(kcal: 277, kj: 1.159)

- Zum Inhalt -

Rhabarberkuchen

Zutaten:
  •  300 g Weizenmehl
  •  250 g Zucker
  •  200 g Butter
  •  1000 g Rhabarber
  •  4 Eier
  •  200 g saure Sahne
  •  3 EL Semmelbrösel
  •  6 EL Hartweizengrieß
Zubereitung:

Rhabarber waschen, in kleine Stücke schneiden und kurz mit heißem Wasser überbrühen
(blanchieren). Eier trennen. Das Eiweiß mit etwas Zucker steif schlagen. Eine Form einfetten und mit Semmelbrösel ausstreuen. Backofen auf 170 Grad vorheizen.
Mehl, Butter und 100 g Zucker gut verkneten. Mit einem Wellholz ausrollen und in die Form legen. Der Teig sollte etwas größer als die Form sein, damit ein ca. 1 - 2 cm hoher Rand geformt werden kann. Eigelb, restlicher Zucker, saure Sahne und Grieß verrühren. Das Eiweiß unterheben und den Rhabarber untermischen. Die Mischung in die Form gießen. Den Kuchen ca. 40 Min. im Ofen backen.
(kcal: 493, kj: 2.067)

- Zum Inhalt -

Schneller Obstkuchen vom Blech

Zutaten:
  •  250 g Weizenmehl
  •  200 g Butter
  •  200 g Zucker
  •  4 Eier
  •  ¾ Pack Backpulver
  •  Obst zum Belegen je nach
     Belieben
Zubereitung:
Backofen auf 175 Grad vorheizen. Backblech einfetten. Das Obst vorbereiten.

Zucker und Butter schaumig rühren. Mehl mit Backpulver vermischen. Abwechselnd Mehl und Eier
untermischen. Alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig auf dem Blech verteilen. Das
Obst darauf geben. Den Kuchen ca. 30 Min. im Ofen backen.
(kcal: 357, kj: 1.497)

- Zum Inhalt -

Schokoladen-Walnuss-Torte

Zutaten:
  •  50 g Margarine
  •  4 Eigelb
  •  4 Essl. lauwarmes Wasser
  •  125 g Zucker
  •  1 Prise Salz
  •  4 Eiweiß
  •  75 g Mehl
  •  75 g Speisestärke
  •  2 gehäufte Essl. Kokaopulver
  •  1 Teel. Backpulver
  •  3 Essl. Rum
  •  600 ml Schlagsahne
  •  2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  •  3 Päckchen Sahnesteif
  •  150 g Walnusskerne (gemahlen)
  •  200 g Marzipanrohmasse
  •  50 g Puderzucker
  •  250 g halbbittere Kuvertüre
  •  50 g Vollmilchkuvertüre
  •  Schokoladenflocken
  •  Walnusshälften
Zubereitung:

Margarine zerlassen und abkühlen lassen. Eigelb mit Wasser und Zucker dickcremig schlagen, Margarine vorsichtig unterrühren. Das mit Salz steifgeschlagene Eiweiß auf die Eigelbmasse geben. Mehl, Speisestärke, Kakaopulver und Backpulver mischen, auf den Eischnee sieben und alles gleichmäßig unterheben. In eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Durchmesser 24 cm) geben, glattstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 30 bis 35 Minuten backen. Tortenboden auskühlen lassen und einmal durchschneiden. Den Boden mit Rum beträufeln. Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen, die gemahlenen Walnüsse unterrühren. 3 Essl. abnehmen und beiseite stellen. Restliche Walnusssahne auf den unteren Boden streichen. Die Torte mit dem zweiten Boden abdecken. Decke und Seite der Torte dünn mit der restlichen Walnusssahne bestreichen. Marzipanrohmasse mit Puderzucker verkneten. Zwischen Folie dünn ausrollen und die Torte damit umkleiden. Marzipan fest andrücken. Kuvertüre getrennt schmelzen. Die Torte zunächst mit der halbbitteren Kuvertüre überziehen, dann mit der Vollmilchkuvertüre dünne Fäden über die Torte ziehen und trocknen lassen. Die Torte nach Belieben mit Schokoladenflocken und Walnusshälften garnieren.

- Zum Inhalt -

Schokoladenkuchen `Louise'

Zutaten:
  •  250 g Butter
  •  250 g Zucker
  •  1 Päckchen Vanillinzucker
  •  4 Eier
  •  150 g Schokolade
  •  125 g Mandelstifte
  •  250 g Mehl
  •  2 Teel. Backpulver
  •  Schokoladenfettglasur für den
     Guss
Zubereitung:

Butter schaumig rühren, nach und nach Zucker, Vanillinzucker und Eigelb zugeben, gut verrühren. Schokoladenraspel, Mandeln und das mit Backpulver gemischte, gesiebte Mehl
unterrühren. Eiweiß zu steifem Schnee schlagen, unterheben. Den Teig in eine gefettete Kranzform füllen, bei 175 °C 60-70 min. backen, erkaltet mit Schokoladenglasur überziehen.

- Zum Inhalt -

Schokoladeschaum-Torte

Zutaten:

Boden:

  •  5 Eier
  •  150 g Kristallzucker
  •  100 g Mehl
  •  1P. Vanillezucker
  •  30 g Kakao, 40 g Öl

Schokoladecreme:

  •  1 EL Kristallzucker
  •  2 Dotter
  •  1 ganzes Ei
  •  1TL Vanillezucker
  •  1 Prise Salz
  •  180 g Schokolade
  •  1 Schuss Weinbrand
  •  1 EL schwarzer Kaffee
  •  300 g Sahne

Dekoration:

  •  150 g Sahne
  •  60 g Schokoladespäne
  •  50 g Erdbeerkonfitüre
Zubereitung

Eier und Kristallzucker über Dampf aufschlagen, vom Dampf nehmen und kalt schlagen. Mehl und Kakao unterheben, Öl einrühren. Den Teig in eine befettete und bemehlte Springform füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. 35-40 Min. backen. Mit Kristallzucker bestreuen, stürzen und abkühlen lassen. Danach die Torte einmal durchschneiden, nur eine Hälfte wird benötigt, die andere einfrieren. Für die Creme Sahne cremig schlagen und kalt stellen. Ei und Dotter mit Kristallzucker, Vanillezucker und Salz über Dampf cremig schlagen, vom Dampf nehmen und kalt weiterschlagen. Schokolade über Dampf schmelzen, mit 1/3 der Eimasse, 1/3 Sahne, Kaffee und Weinbrand verrühren, restliche Sahne und Creme unterziehen.
Tortenboden mit Konfitüre bestreichen, Creme darauf streichen und glatt verstreichen, die Torte im Kühlschrank für ca. 4 Stunden kalt stellen. Danach die Torte mit Sahne bestreichen und mit Schokoladespänen bestreuen.

- Zum Inhalt -

Zitronentorte

Zutaten:
  •  4 Eier
  •  150 g Zucker
  •  50 g Weizenmehl
  •  1 Päckchen Vanillezucker
  •  1 Becher Magerquark à 500 g
  •  4 unbehandelte Zitronen
  •  300 ml Schlagsahne
  •  7 Blätter Gelatine
  •  100 g Aprikosenkonfitüre
  •  Springform 28 cm Durchmesser
Zubereitung:

Backofen auf 175 Grad vorheizen.

Zubereitung Boden:
2 Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Eigelb, 50 g Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Mehl und Eiweiß unter die Ei-Zucker-Masse heben. Springform mit Pergament auslegen und darauf den Teig füllen. Ca. 15 Min. im Ofen backen. Biskuit aus der Form nehmen, auf ein Gitter legen und das Papier abziehen.

Zubereitung Torte:
2 Zitronen auspressen und von einer Zitrone noch die Schale abreiben. Restliche Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Quark in einem Sieb abtropfen lassen. Sahne steif schlagen. Gelatine einweichen und bei kleiner Hitze in einem Topf auflösen. Eigelb mit Quark, restlichem Zucker, Zitronensaft und -schale verrühren. Gelatine mit der Quark-Mischung gut verrühren. Sahne und Eiweiß unterheben. Tortenring um den Boden spannen und die Quark-Sahne-Masse daraufstreichen. Im Kühlschrank fest werden lassen. Dann die  restlichen Zitronen schälen (auch die weiße Haut soll entfernt werden), in sehr dünne Scheiben schneiden, diese halbieren und auf die Torte legen. Aprikosenkonfitüre erhitzen, durch ein Sieb streichen und die Torte damit bestreichen.
(kcal: 298, kj: 1.249)

- Zum Inhalt -

Home ] Zum Inhalt ] Fleischgerichte ] Fischgerichte ] Geflügel ] Suppen ] [ Kuchen und Gebäck ] Gemüse ] Aufläufe ] Nudelgerichte ] Kennen Sie ein Rezept? ]